Existenzgründung mit Franchising

  • 14 Jahren ago
  • 1949 Views
  • 0 0

Was ist Franchise überhaupt?

Das Franchise System ist eine moderne und vorteilhafte Methode für Existenzgründer, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Dabei kommt es zum Erwerb der Rechte an einem bestimmten Geschäftskonzept durch den Franchisenehmer. Allseits bekannt ist das Franchise wohl besonders am Beispiel der Fastfood Ketten a la McDonalds und Kaffee Häuser a la Starbucks. Diese Unternehmen haben Ihre Marke durch die Nutzung eines Franchise Systems weltweit bekannt gemacht. Es gibt wohl kaum eine größere Stadt, geschweige denn Metropole, in denen man nicht auf eine Geschäftsstelle dieser Unternehmen trifft. Aber auch in anderen Bereichen hält das System immer weiter Einzug und das mit Erfolg wie folgendes Beispiel verdeutlicht.

Franchising am Beispiel einer SB Bäckerei

Was benötige ich dafür?

Besonders vermehrt sind Franchiseunternehmen im Lebensmittelbereich anzutreffen, wie zum Beispiel bei SB-Bäckereien. Ein Großteil der großen und erfolgreichen SB Bäckereiketten arbeitet nach diesem Prinzip. Die Investitionsmenge, die der Franchisenehmer aufbringen muss, schwankt dabei zwischen 3.000 und 80.000 Euro. Neben der aufzubringenden Summe müssen Interessenten in der Regel eine Schufa Auskunft, ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Gesundheitszeugnis des Gesundheitsamtes nachweisen.

Was wird mir geboten?

Das Leistungspaket der Franchisegeber ist sehr Umfangreich. Neben der praktischen Einarbeitung werden Seminare zu Themen wie Betriebswirtschaft, Arbeitsrecht oder Kundenaquise angeboten. Somit ist die Möglichkeit, sich mit einer SB Bäckerei im Franchise System selbstständig zu machen auch für Personen möglich, die noch keine Erfahrungen als Unternehmer haben und über geringe betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen. Darüber hinaus gibt es noch weiter Gründe, sich für eine SB Bäckerei zu entscheiden. So muss der Franchisenehmer beispielsweise keine Werbung betreiben, hierfür sorgen die Franchisegeber bereits durch Marketing auf Bundesebene. Der Franchisenehmer übernimmt ein erprobtes und bewährtes Konzept und mit den im Durchschnitt bis zu 50% billigeren Backwaren im Vergleich zu Nicht-Franchise Bäckereien hat er einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Lohnt es sich für mich persönlich?

Alles in allem lässt sich also eine Sache festhalten. Die Nutzung des Franchise Systems ist eine relativ risikofreie Möglichkeit in die Selbstständigkeit. Das eigene Geschäft lässt sich ohne viel Vorwissen über die jeweilige Branche und ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse anstoßen. Das einzige was man mitzubringen hat, ist die Motivation und das Herzblut. Fakt ist jedoch auch, wer wirklich sein eigener Chef sein möchte, hier fehl am Platz ist. Insgesamt also eine Entscheidung, die von jedem selbst getroffen werden muss.

All Comments

  • sehr gutes und klares beispiel. vielen dank für den interessanten beitrag!

    aurora 09.03.2010 16:47 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert