Lohnt sich ein Kredit-Vergleich?

Kredite erfreuen sich unter den Verbrauchern in Deutschland seit Jahren einer steigenden Beliebtheit. Aus dieser Entwicklung heraus hat sich das Angebot an Kreditinstituten und ihren Angeboten enorm ausgeweitet, so dass der Recherche im Vorfeld einer konkreten Unterzeichnung eines Kreditvertrages eine wichtige Bedeutung zu Gute kommt. Denn je nach Volumen des jeweiligen Kredites kann ein Kredit-Vergleich in der Summe zu einer Ersparnis von vielen Hundert oder gar Tausend Euros führen, auch wenn der effektive Jahreszins auf dem ersten Blick nur einen marginalen Unterschied von wenigen Zehntel-Prozentpunkten aufweist. Die Höhe des effektiven Jahreszinses ist jedoch beileibe nicht der einzige Parameter den es bei einem Kredit-Vergleich zu berücksichtigen gilt. Da sich die Parameter von Kredit zu Kredit durchaus unterscheiden können, sollen im Folgenden alle wichtigen Kredite kurz beschrieben und an Hand der verschiedenen Parameter analysiert werden. Doch zunächst ein paar allgemeine Worte zur Entwicklung der Kredite in Deutschland.

Die Akzeptanz und die Wahrnehmung von Krediten haben sich in Deutschland in den vergangen Jahren und Jahrzehnten stark verändert. Während Kredite vor 20 Jahren auf privater Ebene fast ausschließlich zur Finanzierung von Immobilien aufgenommen wurden, nehmen die Verbraucher heutzutage zunehmend die Finanzierung von weniger kostspieligen Investitionen wie bspw. Automobile und Inneneinrichtungen in Anspruch. Die Gründe für diese Entwicklungen sind vielschichtig und es würde an dieser Stelle zu weit führen, diese Gründe in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu interpretieren. Aber zwei Gründe seien angerissen: Das derzeit günstige Zinsumfeld und die umfangreicheren Möglichkeiten der Verbraucher (Internet, etc.).

Der Immobilienkredit stellt nach wie vor die wichtigste Kreditform in Deutschland dar, und schon aufgrund seines Volumens – nicht selten mehr als 6 Bruttojahreslöhne – ist hier ein Kredit-Vergleich besonders wichtig. Die spezifischen Parameter, die es beim Vergleich über die Höhe des effektiven Jahreszinses hinaus zu beachten gilt, umfassen vor allem die Zinsbindungsdauer und die Möglichkeit der Leistung von Sondertilgungen. Je nach Höhe der anfänglichen Tilgung sollte die Zinsbindungsdauer entsprechend lang – bis zu 20 Jahre sind heutzutage möglich – ausgehandelt werden, auch wenn dies einen negativen Einfluss auf die Höhe des effektiven Jahreszinses hat.

Beim Ratenkredit kommt dem Kredit-Vergleich ebenfalls eine besonders wichtige Bedeutung zu, da die Konditionen, vor allem im Hinblick auf die Höhe des effektiven Jahreszinses, von Bank zu Bank sehr unterschiedlich sein können.

Die Frage nach einem Kredit-Vergleich ist also klar zu beantworten: Ein Kredit-Vergleich lohnt sich immer!