Baufinanzierung – Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus

  • 6 Jahren ago
  • 11 Views
  • 1 0

Eine günstige Baufinanzierung kann Ihnen dabei helfen, den ersten Schritt auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus zu machen. Die Banken, Bausparkassen und andere Kreditinstitute haben im Bereich der Baufinanzierung bzw. Immobilienfinanzierung sehr viele Finanzierungsmöglichkeiten zu bieten und dabei gibt es ein passendes Finanzierungsprodukt für alle Vorhaben und Massnahmen.

Über eine Baufinanzierung bzw. Immobilienfinanzierung können viele unterschiedliche wohnungswirtschaftliche Vorhaben und Massnahmen finanziert werden. Hierzu zählen:

  • Kauf eines Hauses,
  • Bau eines Hauses,
  • Kauf von Bauland,
  • Umschuldung von Baukrediten,
  • Modernisierung, Sanierung, Umbau usw.

Sind Sie sich darüber nicht sicher, ob sich eine Bau- bzw. Immobilienfinanzierung zur Finanzierung Ihres Vorhabens eignet oder nicht, dann sollten Sie sich auf jeden Fall den Rat eines Fachmannes holen.

Bei einer Baufinanzierung bzw. Immobilienfinanzierung handelt es sich um eine langfristige Finanzierung, davon völlig unabhängig ob man kaufen oder bauen möchte. In diesem Zeitraum kann aber vieles geschehen, wodurch sich Ihre finanzielle Situation stark verändern kann. Aus diesem Grund ist es immer empfehlenswert, sich für die Dauer der Finanzierung bestens abzusichern. Eine passende Versicherung können Sie jederzeit ganz einfach über das Internet beantragen und abschliessen. Dabei sollten Sie aber, um nur zwischen den besten Resultaten wählen zu müssen, auf einen kostenlosen Versicherungsvergleich keineswegs verzichten. Der Vergleich kann Ihnen dabei helfen, schnell und sicher die besten Anbieter sowie Angebote auf dem Markt zu finden.

Um eine erfolgreiche Finanzierung starten zu können, sollten Sie auf folgende Punkte bei der Planung der Baufinanzierung genau aufpassen:

  • Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten der Baufinanzierung.
  • Vergleichen Sie die Angebote der einzelnen Anbieter online.
  • Zählen Sie alles zusammen, was als Eigenkapital geltend gemacht werden kann.
  • Kalkulieren Sie Ihre monatliche Belastbarkeit bzw. finanzielle Leistungsfähigkeit.
  • Stellen Sie einen unverbindlichen Antrag und Sie werden ein persönliches Angebot erhalten.

Haben Sie auf diese Punkte geachtet, dann werden Sie schon bald in den eigenen vier Wänden leben, wo Sie tun und lassen können was Sie möchten.

Ein Baufinanzierungsdarlehen kann je nach Art der Rückzahlung zwei Formen haben. Hierbei handelt es sich um folgende:

  • Endfälliges Darlehen,

In diesem Fall wird der Darlehensvertrag mit einem Versicherungsvertrag zusammengekoppelt. Der Darlehensnehmer muss während der gesamten Darlehenslaufzeit nur anfallende Zinsen und Beiträge zur Lebensversicherung oder Rentenversicherung zahlen. Der eigentliche Darlehensbetrag wird hierbei am Ende der Laufzeit durch die Ablaufleistung der Versicherung getilgt. Diese Finanzierungsart bietet somit sowohl einen umfangreichen Schutz als auch bestimmte steuerliche Vorteile.

  • Darlehen mit laufender Tilgung,

Hierbei handelt es sich um die klassische Art der Baufinanzierung. In diesem Fall wird der Darlehensnehmer das Darlehen in einem Betrag ausbezahlt bekommen und muss es in monatlich gleichbleibenden Raten zurückzahlen. Die Raten bestehen dabei aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil. Die Finanzierung ist mit der Zahlung der letzten Rate abgeschlossen.

Die wohl bekannteste Art der Baufinanzierung in Deutschland ist die Baufinanzierung über einen Bausparvertrag. Um sich den Traum von den eigenen vier Wänden über einen Bausparvertrag wahr machen zu können, muss man erst ein Bausparvertrag abschliessen. Der Bausparvertrag kann über den Aussendienst der Bausparkassen oder bei den Bausparkassen direkt beantragt und abgeschlossen werden.

Haben Sie ein Bausparvertrag abgeschlossen, so steht am Anfang der Finanzierung die sogenannte Ansparphase. Durch diese Phase gewinnen die Bausparer das Recht auf eine spätere Gegenleistung in Form eines äusserst günstigen Bauspardarlehens.

Um aus einem Bausparvertrag Geldmittel erhalten zu können, muss im ersten Schritt der Vertrag zugeteilt werden. Ein Bausparvertrag ist erst zuteilungsreif, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • ein ausreichender Teil der Bausparsumme wurde angespart,
  • eine ausreichende Bewertungszahl wurde erreicht,
  • die Mindestspardauer wurde eingehalten,

Wurden diese Voraussetzungen erfüllt, so wird der Vertrag sofort zugeteilt und die Bausparsumme wird zur Auszahlung bereitgestellt. Über das Bausparguthaben können die Bausparer jederzeit verfügen, aber das Bauspardarlehen kann erst nach positiver Bonitätsprüfung sowie Sicherstellung ausgezahlt werden. Die Auszahlung kann dabei sowohl in einem Betrag als auch nach Bauvortschritt erfolgen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.